Messerschmiede und Damastschmiede: Eine Auswahl

Die Zahl der Messerschmiede ist in den letzten  Jahrzenten kontinuierlich zurückgegangen, fast wäre das Berufsbild Schmied ausgestorben, es wächst aber in jüngster Zeit wieder beträchtlich an.  Ausgelöst durch den Hype, den der Damaszenerstahl  bewirkt hat, wächst die Zahl der Hobbymessermacher und Schmiede kontinuierlich.

Metallgestalter heißt das neue Berufsbild des Schmieds

DamastpaketNicht nur im Rahmen der Messerherstellung  lebt das Berufsbild Schmied wieder auf, auch für den alltäglichen Gebrauch werden heute wieder nützliche Dinge geschmiedet. Auf den spärlich vorhandenen Webseiten der Schmiede sieht man heute modern gestaltete Gartentore, sakrale Kunst oder geschmiedete Messer. „Messer schmieden für Anfänger“ oder andere Messerschmiedekurse werden von fast allen Messerschmieden in ihren Werkstätten angeboten. Viele Messermacher und Schmiede sind auf der jährlich, am ersten Maiwochenende, stattfindenden Messer Macher Messe in Solingen vertreten.

Messerschmiede

Gerhard Wieland

Für mich einer der Favoriten unter den Messerschmieden. Gerhard Wieland legt sehr viel Wert auf markante Details bei seinen Messern. Er arbeitet Feinheiten aus den Messern heraus, die seine Handschrift unverkennbar machen. Wer sich mit dem Thema „Hamon“ (Härtelinie) beschäftigt hat und darin Begeisterung findet, kommt an den Werken von Gerhard Wieland nicht vorbei. Der Hamon bildet bei seinen Messern oft den Mittelpunkt bei der Gestaltung.

Jürgen Rosinski

Messerschmiede Weltenburg heißt die Schmiede, in der Messerschmied Jürgen Rosinski seine Messer fertigt.  Seine Kenntnisse des Messerschmiedens hat er sich unter anderem bei Schwertschmieden und Messermachern in Japan abgeschaut. Sein Buch, „Messer Schmieden für Anfänger“ welches er zusammen mit Ernst Siebeneicher-Hellwig herausgebracht hat, zeigt Anfängern, die ersten erforderlichen praktischen Anleitungen  beim Schmieden von Messern.

Armin Drumm

Von Armin Drumm habe ich bereits einige schöne Küchenmesser auf der Ausstellung in Solingen betrachten können. Viele seiner Messer sind sehr rustikal gehalten, sodass die Schmiedehaut teilweise noch zu sehen ist.  Bowie Fans finden Bowie-Messer in vielen möglichen Varianten, mit Ebenholz, teilweise aus Damast  oder auch aus Monostahl  auf seinen Internetseiten oder in der Galerie des Messerforums.

Damastschmiede

Fred Schmalz

Wenn es um Damastschmiede geht, fällt mir als Erstes der Name Fred Schmalz ein.  Er schmiedet von Jahr zu Jahr bei der Messermachermesse in Solingen auf dem Außengelände seinen Damast-Stahl. Seinen Takt gibt er  dem Vorschläger mit drei kurzen einleitenden Schlägen auf dem Amboss vor. Dann geht’s los, abwechselnd bewegen sich die Vorschlaghämmer bis sich die hellgelbe Glut in ein Dunkelgelb verwandelt. Erst dann wird der Stahl für den nächsten Feuerschweiß-Vorgang erneut erhitzt.

Achim Wirtz

Ein weiterer Damastschmied ist Achim Wirtz aus Würselen bei Aachen. Er ist einer der Messerschmiede mit besonderem Talent für Barrendamaste verschiedenster Art, die man im Messerforum begutachten kann. Damast-Schmiedekurse für Anfänger und Fortgeschrittene bietet er über die Mies-van-der-Rohe Schule in Aachen an. Nicht nur das, sondern auch ein Kurs für die Wärmebehandlung von Stählen ist eine ganz besondere Delikatesse, aufbereitet  von Achim Wirtz. Ich schätze sein Wissen rund um die Stähle und sein Talent, dieses Wissen zu vermitteln.

Peter Stienen

Peter Stienen ist der Nächste, den ich hier in der Reihe der Damastschmiede nennen möchte. Die Reihenfolge der hier genannten Schmiede ist übrigens nur rein zufälliger Natur, ich möchte damit nichts aussagen.

Vor einigen Jahren habe ich mehrere Tage in Peters Schmiede verbracht, Herr Stienen Senior hat mir damals geduldig die Herstellung eines Damast-Messers mit Flacherl beigebracht und  Peter hat mir den Aufbau und die Zusammensetzung eines Damaszenerstahls erklärt. Damals wie heute wird in der Stienen-Schmiede immer noch der  1.2767 Nickelstahl in Verbindung mit dem 1.2842 Werkzeugstahl zu Damast verarbeitet.

Zusammenfassung

Es gibt sicherlich noch zahlreiche andere Messerschmiede, die ich nicht alle aufzählen kann. Die hier aufgestellte Auswahl stellt nur einen kleinen Teil  derer dar, die Messer mit Leib und Seele in Handarbeit schmieden und gestalten. In einem weiteren Artikel berichte ich demnächst über Schwert-Schmiede und Schmiedekurse.